Sie haben einen guten Blick für Motive, aber Ihre guten Bilder sind Zufallstreffer?

Sie haben eine tolle Kamera, nutzen aber immer nur die Programmautomatik?

Sie haben eine Bildidee, finden diese aber in Ihrer Aufnahme nicht wieder?

Sie haben sich bisher an Themen wie Nachtaufnahmen nicht herangetraut?

Sie haben eine neue Kamera und wollen sich mit dieser vertraut machen?


All dies sind Gründe, an einem Fotokurs teilzunehmen und in netter Gruppenatmosphäre das fotografisches Wissen zu erweitern und zu 
vertiefen.

Meine Fotokurse richten sich an "Normalfotografierer", Anfänger wie Fortgeschrittene, die Freude am Fotografieren haben, aber immer wieder an Grenzen stoßen, sei es im technischen Bereich, sei es bei der Bildgestaltung. In kleinen Gruppen von maximal 8 Personen ist genug Zeit, damit jeder Teilnehmer 
auf der Basis seiner Vorerfahrungen Neues lernen und ausprobieren kann.
Eine Nachbesprechung vertieft das Gelernte. Außerdem ist es natürlich immer spannend, bei dieser Gelegenheit die Bilder der anderen Teilnehmer zu Gesicht zu bekommen und von deren Feedback zu profitieren.
Das Programm ist unterteilt in ein- bis zweitägige Kurse, in denen die dort aufgeführten Themen sehr ausführlich bearbeitet werden, und Workshops. Die 
halb- bis ganztägigen Workshops richten sich an Teilnehmer, die mit ihrer Kamera halbwegs vertraut sind. Natürlich werden auch hier die technischen und gestalterischen Grundlagen zum Thema (z.B. Nachtfotografie) für jeden verständlich erläutert.  

Teilnahmevoraussetzungen:
Spiegelreflexkamera, Bridgekamera, Systemkamera o.ä.. Notwendige technische Ausstattung: Ihre Kamera muss die Möglichkeit bieten, Blende und Belichtungszeit manuell einstellen zu können. Im Zweifelsfall fragen Sie per E-Mail oder Telefon einfach nach.
Bei dem Stilllebenkurs und den Nachtaufnahmen-Workshops wird ein Stativ
benötigt. Bei den anderen Kursen bleibt es den Teilnehmern überlassen, ob sie ein
Stativ verwenden wollen.

Die meisten Kurse finden in Hamburg an interessanten "Locations", wie der 
Fotograf sagt, statt: Speicherstadt, Hafencity, An der Alster, Planten un Blomen, 
Botanischer Garten. 
Wer kurz vor dem Urlaub sich noch besser mit seiner Kamera vertraut machen möchte oder keine Zeit für einen zweitägigen Kurs hat, kann auch einen dreistündigen Einzelkurs buchen. Hier kann ganz gezielt auf die individuellen Interessen eingegangen werden.
Städteworkshops - in jährlichem Wechsel in Lüneburg, Friedrichstadt, Lübeck 
oder Salzwedel - verbinden einen Ausflug in eine schöne alte Stadt mit einem 
Kurs über Architekturfotografie. So erhalten Sie das Handwerkszeug, mit dem 
Ihre Bilder auf Ihrer nächsten Reise einfach besser werden.
Der Kurs "Stillleben und Tabletopfotografie" ist übrigens nicht nur etwas für Stilllebenfreunde, sondern bietet auch den Raum, die Themen Beleuchtung, Bildaufbau, Bildgestaltung undTiefenschärfe (Blendenwahl) in Ruhe zu erarbeiten.

Brauchen Sie noch eine Idee, was Ihre Lieben Ihnen zu Weihnachten schenken können? Geschenkgutscheine können per E-Mail geordert werden.

Hier geht es zur KursübersichtAnmelden können Sie sich mit dem Formular.
Sollten Sie Fragen haben, können Sie gern per E-Mail oder Telefon
Kontakt aufnehmen.

Fotografieren ist mehr als die Benutzung einer technischen Möglichkeit zum Festhalten von Ereignissen. Es ist eine Art des Sehens, des inneren Sehens. Unsere visuelle Wahrnehmung vermittelt uns Eindrücke der Welt, die erst in unserer inneren Verarbeitung, Verknüpfung und Interpretation das entstehen lassen, was wir mit der Kamera festzuhalten versuchen. So sind verschiedene Bilder des gleichen Motivs oft so außergewöhnlich unterschiedlich, weil die betrachtenden Menschen sie in ihrer individuellen Art des Sehens immer wieder anders abzubilden vermögen. 
Ich möchte Ihnen die Möglichkeit und den Raum geben, Ihre Art des fotografischen Sehens zu erforschen und zu erweitern. 

Kursleitung:
 Renate Prien, Fotokünstlerin
Seit 1993 Einzelausstellungen in Hamburg , Niedersachsen und Schleswig-Holstein, Teilnahme an Kunsthandwerkerausstellungen und Veranstaltung 
von Fotokursen.


Hier geht es zur Website "Fotokunst Hamburg"